Karten + Preise

Zur Übersicht

Klassik am Sonntag: Debussy und sein Prophet

So 25 Mär 2018 16:00 Uhr

Großer Saal | Klassik am Sonntag

Anastasia Voltchok, Klavier
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Kazem Abdullah
Moderation: Clemens Goldberg

Richard Wagner: Vorspiel zu "Tristan und Isolde"
Claude Debussy: "Prélude à l'après-midi d'un faune" (Vorspiel zum Nachmittag eines Fauns)
ausgewählte Werke für Klavier solo ("Minstrels" aus "Préludes, 1. Buch"; "Clair de lune" aus "Suite bergamasque"; "La plus que lente". Valse)
Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21

Chopin, den bewunderten Erneuerer der Klaviermusik, erklärte er zu seinem Propheten, mit Wagner verband ihn eine Art Hassliebe, und mit dem Schlagwort "Impressionist" konnte man ihn auf die Palme bringen. Eher schon sah sich Claude Debussy als "musikalischen Mathematiker", der natürlich weit mehr als das kompositorische Einmaleins beherrschte. In seine von klar gezeichneten Linien, verführerisch parfümierten Klängen und magischen Schwebezuständen geprägten Werke flossen u.a. barocke Vorbilder, javanische Gamelan-Musik und Jazz auf "unerhörte" Weise zusammen. Mit ihm, der auf den Tag genau heute vor 100 Jahren in Paris starb, begann die musikalische Moderne - als äußerst vornehme Revolution auf leisen Sohlen. "Ich zerschlage nichts. Ich gehe ruhig meinen Weg und mache nicht die geringste Propaganda für meine Ideen. Es gibt keine Debussy-Schule, ich habe keine Jünger. Ich bin eben ich."

[] HÖRHILFE - Besseres Hören mit Induktionsschleife

Veranstalter
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Sa 27. Jan 2018 18:00 Uhr

Dmitri-Schostakowitsch-Nacht

Annäherungen an einen grandiosen Komponisten in einem Prolog und drei Teilen (18.00 Uhr: Filmvorführung | 19.00 Uhr: Konzertbeginn)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sa 24. Feb 2018 20:00 Uhr

Klavierabend Rafał Blechacz
Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg