Zum Archiv

EINSHOCH6 & Filmorchester Babelsberg: "Die Stadt springt"

Sa 24 Sep 2016 20:00 Uhr

Großer Saal | Potsdamer Crossover Konzerte HipHop trifft Klassik

EINSHOCH6:
Kevin Auld - Gesang
Kurt "Curtis" Achatz, Tobias "Tobbzman" Baum - Rap
Lorenz Blaumer - Violine
Jakob Haas - Cello
Sebastian Hollunder - Klavier, Keyboards
Andreas Hiermeyer - Bass
Carl Amadeus Hiller, Thomas Sporrer - Schlagzeug, Percussion

Damion Sanchez, Henning Homeier - Drumline

Deutsches Filmorchester Babelsberg
Leitung: Scott Lawton

HipHop und Klassik in einem Konzert - ja geht's noch? Dass urbane Beats und raffinierte Orchesterklänge durchaus zusammenpassen können, beweisen EINSHOCH6 mit ihrem neuen symphonischen Projekt. Die Münchner Band ist in der Rapszene wohl einzigartig, denn ihre teils klassisch ausgebildeten Musiker schaffen es seit nunmehr 13 Jahren immer wieder, sowohl dem geneigten Klassikhörer als auch dem HipHop-Fan ein fettes Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Musikalische und Generationengrenzen stehen bei EINSHOCH6-Konzerten nicht zur Debatte. Der ganze Konzertsaal wird zur Bühne, wenn Jung und Alt zu Strawinskys "Feuervogel" und in HipHop-Manier zur Beatbox tanzen. Die bayrischen Jungs lassen schon mal ausrichten: "Wir bringen auch die Anzugträger zum Bouncen, zum Mitwinken, zum Aufstehen und zum Powackeln!"

[] GEBÄRDENSPRACHE mit Laura M. Schwengber

Veranstalter
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg