Zum Archiv

Klassiker mit Schulterblick

So 30 Okt 2016 16:00 Uhr

Großer Saal | Klassik am Sonntag

Sophie Pacini, Klavier
Brandenburger Symphoniker
Leitung: Peter Gülke
Moderation: Clemens Goldberg

Max Reger: Variationen und Fuge über ein Thema von Ludwig van Beethoven op. 86
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 13 C-Dur KV 415 (387b)
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Auch komponierende Giganten wie Beethoven, Mozart und der heute weitgehend unbekannte, vor 100 Jahren gestorbene Max Reger waren gleichsam Zwerge auf den Schultern von Riesen. Will sagen: Ohne Lehrmeister und Vorbilder kamen auch sie nicht aus. Aus seiner glühenden Bewunderung für Mozart und Beethoven machte Max Reger erst gar kein Geheimnis und widmete ihnen jeweils Variationenwerke, die zu seinen größten Erfolgen wurden. Dass Beethoven wiederum bei Joseph Haydn in die Lehre gegangen war, verrät seine 1. Sinfonie. Und Mozart? Er emanzipierte sich besonders in seinen Klavierkonzerten von den alten Meistern und wuchs damit über sich hinaus.

[] HÖRHILFE – NEU: Besseres Hören mit mobiler Induktionsschleife
OHRPHON [] Orchester
- Probenbesuch am 11. Oktober 2016 um 9.30 Uhr und 11.30 Uhr
[] HÖRCLUB Klassik - Partiturstudium am 11. Oktober 2016 um 10.30 Uhr
[] HÖRCLUB Klassik - Hörsession am 30. Oktober 2016 um 14.30 Uhr

Veranstalter
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg