Karten + Preise

Zur Übersicht

TERMINVERSCHIEBUNG - Landespolizeitorchester: Rhythmus im Blut

So 25 Feb 2018 11:00 Uhr

Großer Saal | Klassik Ursprünglicher Termin: 28. Januar 2018

Landespolizeiorchester Brandenburg
Das "HOHE C"
Jan Lehmann, Leitung

Christian Köhler, Musikalische Gesamtleitung

Das LPO begrüßt das "HOHE C" aus Potsdam

A. Marquez: Danzon No.2
L. Velazquez: Besame Mucho
G. Estefan: Conga
T. Puente: Oye Como Va
A. C. Jobim: Girl from Ipanema
Z. de Abreu: Tico-Tico
u.a.

Zum neuen Jahr lässt es das LPO Brandenburg einmal richtig krachen. Ein lateinamerikanisches Festival steht auf dem Programm. Rhythmus der in's Blut und in die Beine geht. Spezielle Gäste sind ebenfalls mit an Bord. Die Potsdamer A-Capella-"Boy Group", "Das Hohe C" aus Potsdam begeistert seit über 10 Jahren die komplette Region und wird auch an diesem Vormittag den Nikolaisaal zum Beben bringen.

Wegen einer größeren Erkrankungswelle im Ensemble des Landespolizeiorchesters Brandenburg musste das Konzert leider vom 28. Januar auf den 25. Februar verschoben werden. Dabei gibt es keine Änderung des Programms und auch die Solisten, das „HOHE C“ aus Potsdam, werden wie geplant auftreten.Der Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg bedauert diese Entscheidung und bittet um Verständnis – nur die Verschiebung ermöglicht es dem Orchester, in entsprechender Qualität auftreten zu können.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an der Kasse des Nikolaisaal zurück gegeben werden.

Veranstalter
Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg e.V.

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg