Zum Archiv

Noëmi Waysfeld & Blik

Fr 13 Jan 2017 20:30 Uhr

Foyer | The Voice in Concert "Alfama"
Eine Pariserin haucht dem Fado auf Jiddisch neues Leben ein

Blik:
Noëmi Waysfeld - Gesang
Thierry Bretonnet - Akkordeon
Florent Labodinière - Gitarre, Oud
Antoine Rozenbaum - Kontrabass

Im Mittelalter war die Alfama eines der jüdischen Viertel von Lissabon, bis die Juden im 16. Jahrhundert aus Portugal vertrieben wurden. Hier, in Lissabons morbid-pittoresker Altstadt, wird das stolze Fado-Erbe heute besonders hochgehalten. Als Noëmi Waysfeld erstmals in ihrer Heimatstadt Paris Bekanntschaft mit dem "portugiesischen Blues" machte, war das Liebe auf den ersten Ton. Die Sängerin und Schauspielerin mit russisch-jüdischen Wurzeln tauchte fortan tief in diese melancholische Musik ein. Auf ihrem Album "Alfama" schlägt sie gemeinsam mit ihrer Formation Blik eine Brücke zwischen Chanson, Jazz und russisch-jiddischer Folklore einerseits und der Welt der legendären Fado-Sängerin Amalia Rodrigues auf der anderen Seite. Eine charismatische Stimme, die verschüttete Welten aus der Tiefe der Vergangenheit hervorholt und mit viel Seele zu neuem Leben erweckt.

Konzert ohne Pause

Veranstalter
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg