Zum Archiv

Tine Thing Helseth & "tenThing"

So 24 Apr 2016 20:00 Uhr

Großer Saal | Stars International Frauenpower made in Scandinavia

tenThing, Brassensemble
Maren Ingeborg Tjernsli, Trompete
Guro Lukretzia Bjørnstad Kraft, Trompete
Elin Holmen Kurverud, Trompete
Lena Wik, Horn
Karin Nrodli, Tuba
Astri Karoline Ellann, Bassposaune
Ingebjørg Klovholt, Posaune
Line Johannesen, Posaune
Tone Christin Lium Røssland, Posaune
Tine Thing Helseth, Trompete und Leitung

Edvard Grieg:
”Preludium” aus der "Holberg Suite"
Bestemors Menuett
Gjendines Bådnlåt
Trolltog
Isaac Albeniz:
Asturias
Peter I. Tschaikowsky:
"Valse Sentimentale" op. 51 Nr. 6
Harald Sæverud:
“Kjempeviseslotten” aus "Slåtter og Stev fra Siljustøl"
Georg Friedrich Händel:
Auszüge aus der "Feuerwerks"-Musik
Wolfgang Amadeus Mozart:
Rondo alla Turca
Aaron Copland:
"Hoe-Down" aus "Rodeo"
Kurt Weill:
Brass Suite aus der  "Dreigroschenoper"
Astor Piazzolla:
Verano Porteno
Oblivion
Georges Bizet:
Musik aus "Carmen"

Längst bröckeln auch in der Musikwelt die letzten Männerdomänen. Schlagzeugerinnen, Dirigentinnen - und eben auch Blechbläserinnen sind mittlerweile ein selbstverständlicher Anblick im klassischen Konzertbetrieb. Und so musste die norwegische ECHO-Preisträgerin und Startrompeterin Tine Thing Helseth auch gar nicht mit der Lupe nach geeigneten Mitstreiterinnen suchen, als sie sich 2007 die Gründung eines ausschließlich weiblich besetzten Brass-Ensembles in den Kopf setzte. "tenThing" nennt sich ihre hochkarätige zehnköpfige Damen-Band, die es an Tuba, Posaunen, Horn und Trompeten mit einer gehörigen Portion Virtuosität, Klanggeschmeidigkeit und Schmackes locker mit der männlichen "Konkurrenz" aufnimmt und regelmäßig für Standing Ovations sorgt.

Veranstalter
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg