Kalender

Programm + Karten

Filtern nach

TICKET-HOTLINE
0331 - 28 888 28

Wichtige Besucherinformationen

Einlass

Jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn, sofern nicht anders ausgewiesen. Mäntel, Jacken, Taschen, Regenschirme etc. sind aus brandschutztechnischen und hygienischen Gründen vor Veranstaltungsbeginn an der Garderobe abzugeben. Die Mitnahme von Speisen und Getränken sowie das Mitführen von Haustieren ist nicht gestattet.
Sollten sich Veränderungen der Raumbestuhlung ergeben und Umplatzierungen notwendig machen, bitten wir um Ihr Verständnis.

Nacheinlass

Nach Beginn der Veranstaltung besteht bis zur nächsten Veranstaltungspause kein Recht auf Nacheinlass. In Ausnahmefällen können Sie sich nach Verfügbarkeit ersatzweise auf einen vom Einlassdienst zugewiesenen Platz begeben.

Rollstuhlfahrer

Umfangreiche Informationen zur Barrierefreiheit des Nikolaisaal Potsdam finden Sie hier ›.
Im Innenhof des Nikolaisaals Potsdam steht für Rollstuhlfahrer ein Aufzug zur Verfügung, der sowohl den barrierefreien Zugang zur Ticket-Galerie als auch zum Konzert- und Veranstaltungshaus ermöglicht. Rollstuhlfahrer ohne vorab bestellte Tickets werden gebeten, 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn zu erscheinen, da ggf. noch Plätze umgestellt werden müssen.

Foto-, Video- und Tonaufzeichnungen

sind während der Veranstaltung im Nikolaisaal Potsdam und an den Spielorten der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci während der Veranstaltung nicht gestattet. Zuwiderhandlungen lösen Schadensersatzforderungen aus und können zum Ausschluss von weiteren Veranstaltungen führen. Bitte denken Sie daran, dass während des Konzerts Ihre Mobiltelefone abgeschaltet sein müssen.

Rundfunk und Fernsehen

Bei Rundfunk- und/oder Fernsehaufzeichnungen kann es zu Sichtbehinderungen kommen. Konzerte können vom Veranstalter dokumentiert werden. Mit dem Kauf der Eintrittskarte erklärt sich der Besucher damit sowie mit der Abbildung seiner Person einverstanden.

Hausrecht

Das Hausrecht obliegt der Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH, die sich zur dessen Ausübung eines Diensthabenden bzw. des Abendpersonals bedient. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind einzuhalten und den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen können mit Platzverweis bis hin zum Hausverbot geahndet werden. Das Betreten von Bühnen und/oder Absperrungen ist strengstens untersagt. Alle technischen Geräte (Handy usw.) mit akustischen Signalen sind während der Vorstellung auszuschalten. Im ganzen Haus gilt Rauchverbot.

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg