Kalender

Programm + Karten

Filtern nach

TICKET-HOTLINE
0331 - 28 888 28

Komfortable Ausstattung und Technik

Der Nikolaisaal Potsdam steht Ihnen mit seinen Veranstaltungsbereichen im Großen Saal, dem Foyer und dem Studiosaal und mit seiner modernsten Veranstaltungstechnik für unterschiedlichste Veranstaltungsarten zu Verfügung. Bei Fragen und in der Realisierung Ihrer Veranstaltung stehen Ihnen die kompetenten Kollegen der Technikabteilung zur Seite.

Im Downloadbereich stehen neben Saalplänen, Grundrissen und Inventarlisten auch Anfahrtsbeschreibungen und das Formular zur Saalanmietung zur Verfügung.

Kontakt

Knut Radowsky (Technischer Leiter)
Tel.: 0049-331-28 888 13
Fax: 0049-331-28 888 29
radowsky (at) nikolaisaal.de

Großer Saal

Zuschauerraum

Zuschaueranzahl: maximal 725 Plätze, davon 475 Plätze im Parkett und 250 Plätze im Rang
Parkett: 18 Reihen Festbestuhlung mit insgesamt 475 Plätzen 1 Reihe Variable Bestuhlung
Rang Mitte: 8 Reihen Festbestuhlung mit insgesamt 210 Plätzen
Rang links: 3 Reihen mit insgesamt 24 Plätzen (Reihe 2 und 3 Hörplätze)
Rang rechts: 2 Reihen mit insgesamt 16 Plätze (Reihe 2 Hörplätze)

Szenenfläche

Szenenfläche: 213 m²
Maximale Szenenflächenbreite: 15,50 m
Maximale Szenenflächentiefe: 14,60 m
Saalhöhe: 16,00 m
Feste Szenenfläche: ca. 118 m²
Fahrbare Podeste: 4 Reihen mit jeweils 4 Podien
Szenenflächehöhe: 0,85 m Längen und Höhen
Entfernung Bühnenkante bis erste Reihe Parkett: ca. 1,5 m
Entfernung Bühnenkante bis letzte Reihe Parkett: ca. 20 m

Beleuchtungstechnik

Lichtpulte: 2 x MA dot 2 / 1 x Licon mobile / MA dot 2 F Wing /
Architekturbeleuchtung im Saal (über DMX und Netzwerktechnologie ansteuerbar)
Scheinwerferpark: Beleuchtungsbrücke über der Bühne: 14 ADB Enizoom 2 KW / 6 ADB Stufenlinse 2 KW / 10 JB Lighting A 8 Tungsten
Z Brücke: 17 ADB Enizoom 2 KW
Seitenausleger Bühne: 4 ADB Stufenlinse 2 KW
Rangausleger: 2 ADB Stufenlinse 2 KW
Seitenluke: 4 ADB Enizoom 2 KW
Szenenfläche: 16 Pendelleuchten (Sonderbau) 2 KW

Tontechnik

Feste Beschallung in der Saaldecke (geeignet für Sprache)
Mobile Beschallung Bühne:
Kling & Freitag-Anlage: Line 212-System, Steuerung mit K&F Cd 44
Beschallung für Parkett oder Parkett/Rang
Monitoring: In-ear / Drahtgebundene Kopfhörer / Drumshaker
Mikrofonierung: auf Anfrage
Tonpult: Soundcraft Vi1 (48 Kanäle) für FOH/Monitoring
Tonpult für Aufnahme: Soundcraft VI 4
Aufnahmemöglichkeiten: Festplatte
Elektroanschlüsse für Ton und Beleuchtung auf der Bühne (Gast-Veranstaltungen):
2x63 A CEE, 2x32 A CEE
Konferenztechnik: Beyerdynamik Synexis: 2 Kanäle - 200 Empfänger
Videotechnik: Beamer Eiki Lc xT4 / Sanyo PLC-100 M / Medienserver Arkaos / Grand VJ / Mad Mapper /
Blackmagic ATEM Television Studio / Blackmagic Konverter: 2x Analog to SDI / 2x HDMI to SDI / 1x SDI to Analog

Foyer

Bestuhlung und Betischung

In variablen Möglichkeiten (nach Absprache) / 2 mobile Regieplätze
Obermaschinerie: 2 Reihen mit jeweils 4 Hängepunkten / 4 Punktzüge vorhanden (pro Punktzug max. 125 kg)
Fußbodenbelag: Terrazzo
mobiler Belag: Tanzparkett auslegbar

Beleuchtungstechnik

Lichtpult: 1 x Licon / MA dot 2
ansteuerbar ist auch Architekturbeleuchtung im Foyer (über DMX und Netzwerktechnologie)

Scheinwerferpark: 13 ETC Souce Four 36° 575 W / 6 ADB 1 KW / 2 High End Wash / 4 Par 56 300 W / 12 LED Warmweiß Wash / 12 LED RGB Wash

Tontechnik

Feste Beschallung in der Saaldecke (geeignet für Sprache)
Mobile Beschallung: Kling & Freitag-Anlage: 1215, Steuerung mit K&F CD 44
Mikrofonierung: auf Anfrage
Tonpult: Soundcraft Vi1 (24 Kanäle) für FOH/Monitoring
Tonpult für Aufnahme: Soundcraft Vi4 (48 Kanäle)
Aufnahmemöglichkeiten: Festplatte

Zugänge

Von der Straße zum Bühneneingang
1. erreichbar über Wilhelm-Staab-Straße 9
2. über Yorckstraße 10/11 (keine offizielle Durchfahrtsgenehmigung)

Vom Bühneneingang zum Bühneneingangsbereich
1. über Fahrstuhl: Von Straßenniveau auf Bühnenniveau fahren, man betritt den Bühneneingangsbereich
2. über Treppe: Von Straßenniveau über 6 Stufen auf Bühnenniveau laufen, man erreicht den Bühneneingangsbereich über eine Doppeltür

Bühneneingangsbereich zur Bühne
1. über 2 Doppeltüren, und zwar durch die Schleuse, an der Inspizienz vorbei
2. direkt von Bühneneingang in den hinteren Teil der Szenefläche

Transportmaße: Durchfahrt Yorckstraße, Innenhof
Breite = 2,50 m / Höhe = 3,50 m
Kleinstes Durchgangsmaß (Türen) vom Bühneneingangsbereich zum Saal Breite = 1,66 m
Höhe = 2,02 m

Lastenfahrstuhl (BxHxT):
Türöffnung: 2,29 x 2,19 x 2,77 Meter
Innenraummaße: 2,50 x 2,34 x 2,24 Meter

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg