Zum Archiv

Geniestreiche(r)

So 14 Okt 2018 16:00 Uhr

Foyer | Kammermusik im Foyer

Peter Rainer, Violine und Leitung
Musiker der Kammerakademie Potsdam

Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett für Streicher Es-Dur op. 20
George Enescu: Oktett für Streicher C-Dur op. 7

Fast gleich alt waren Felix Mendelssohn Bartholdy und George Enescu, als sie in jungen Jahren ihre Streichoktette schrieben. Doch ein Dreivierteljahrhundert Musikgeschichte trennen die 1825 und 1900 entstandenen Werke, und völlig verschiedene musikalische Sprachen treffen in der Begegnung der Kompositionen aufeinander. Mendelssohn schwelgt in jubelndem Elan und dramatischen Ausbrüchen, dann wieder in zarter, federleichter Zurückhaltung. Die erste Geige führt den Reigen der flatternden Geisterschar an, die an Goethes "Walpurgisnacht" erinnert. Der Rumäne Enescu verwebt alle acht Stimmen zu einem polyphonen Geniestreich, mit dem er einen spätromantischen Höhepunkt in der Gattung des Streichoktetts setzt.

Veranstalter
Kammerakademie Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg