Zum Archiv

Junge Kammermusik - Moderne: Vom Ende der Zeit

Fr 16 Feb 2018 10:00 Uhr

Foyer | Kinder- und Jugendkonzerte

Mitglieder der Kammerakademie Potsdam:
Meesun Hong Coleman, Violine
Vashti Hunter, Violoncello
Markus Krusche, Klarinette
Joachim Carr, Klavier

Olivier Messiaen: Quatuor pour la fin du temps

Olivier Messiaen komponierte sein "Quartett für das Ende der Zeit" umgeben von Stacheldraht, eingepfercht in einem deutschen Kriegsgefangenenlager. Im Januar 1941 wird das Quartett vor 400 Mithäftlingen aufgeführt, der Komponist schreibt später, dass "niemals wieder mit solcher Aufmerksamkeit und solchem Verständnis zugehört wurde". In der ungeheizten Baracke erklingt an diesem kalten Wintertag eine Musik wie aus einer Offenbarung.
Können Töne existenziell werden? Was ist über dem Abgrund der Zeit zu hören? Im Gespräch mit dem jungen Publikum erschließen die Musiker der Kammerakademie ein Schlüsselwerk der modernen Klassik und erforschen, was in Messiaens Musik klingt: das Ende oder die Ewigkeit?

Dauer: 60 Minuten

Empfohlen für Klassenstufe 9 bis 12

Veranstalter
Kammerakademie Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg