Zum Archiv

Konzert zum Hören und Sehen

Do 08 Nov 2018 20:00 Uhr

Foyer | Freistil Audiovisuelle Performance an den Grenzen zwischen Tanz und Musik – eine Premiere

Meritxell Campos Olivé – Tanz
Daniel Trumbull – Cembalo

Wie nimmt man Tanz wahr, wenn man die Augen geschlossen hat? Hört man getanzte Musik, auch wenn der Musiker schweigt? Erforschen Sie ge­meinsam mit Meritxell Campos Olivé und Daniel Trumbull die Grenzen zwischen Tanz und Musik, zwischen Statik und Bewegung, Repetition und Innovation. Dabei werden traditionelle Seh- und Hörgewohnheiten hinterfragt, die körperlichen Sinne isoliert, so wie einzelne Körperteile der Tänzerin oder musikalische Motive.

Musikalisch bewegt sich der Abend zwischen Barock und Moderne, mit Werken von Bach, dem französischen Barock, Filmmusik und zeitgenössischer Cembalomusik. Meritxell Campos Olivé arbeitet seit Jahren stark mit Improvisation und lässt diese Erfahrung in eine Improvisation »à la carte« einfließen, die vom Publikum selbst zusammengestellt wird.

Veranstalter
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg