Zum Archiv

Neujahrskonzert: »Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien«

Di 01 Jan 2019 17:00 Uhr

Großer Saal | Feiertagskonzerte

Jana Baumeister, Sopran
Cornelia Mayer, Zither
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung und Moderation: Christian Simonis

Franz von Suppé: Ouvertüre „Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien“
Johann Strauss sen.: Neujahrs-Polka op. 199
Joseph Lanner: Malapou-Galopp
Johann Strauss jr.: Csárdás aus „Ritter Pasman“ / „Geschichten aus dem Wienerwald“ Walzer / „Grüß dich Gott, du liebes Nesterl“ aus „Wiener Blut“
Carl Millöcker: Pizzicato-Walzer
Franz Lehár: Grüzner-Walzer / „Du mein Schönbrunn“ aus „Die Kaiserin“
Josef Strauss: „Die Nasswalderin“. Polka mazur
Josef Hellmesberger: Teufelstanz
Eduard Strauss: „Mit Extrapost“. Polka schnell
u.v.a.

Lang hat’s gedauert, seit 2017 ist es amtlich: Der Wiener Walzer hat es auf die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes geschafft!  Und natürlich bringt auch der waschechte Wiener Christian Simonis für sein Neujahrskonzert an der schönen blauen Havel ein paar Dreivierteltakt-Preziosen aus der Feder seiner komponierenden Landsleute mit. Um jedoch etwaigen Schwindelgefühlen im Publikum vorzubeugen, wechseln die Tanz- und Taktarten in diesem Konzert in spritziger Folge: von der Schnellpolka über den Csárdás bis zum feurigen Galopp. In den „Verschnaufpausen“ gibt’s ein paar Schmankerln fürs Gemüt –  Operettenmelodien, zarte Zitherklänge und melancholische Geigenseufzer, wie sie wienerischer nicht sein könnten.

Veranstalter
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg