Karten + Preise

Zur Übersicht

Nicht von dieser Welt

Sa 09 Feb 2019 16:00 Uhr

Großer Saal | Das Kleine Sinfoniekonzert

Steven Isserlis, Violoncello
Kammerakademie Potsdam
Leitung: Antonello Manacorda
Moderation: Stephan Holzapfel

Claude Debussy: „Prélude à l’après-midi d’un faune“ (Vorspiel zum Nachmittag eines Faunes)
Camille Saint-Saëns: Cellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33

Was ist denn ein Faun? Und was macht so ein Faun am Nachmittag? Stephan Holzapfel kann es bestimmt erklären. Ganz einfach ist das nicht, denn der Faun ist ein Mischwesen, halb Mensch, halb Tier, ein Waldgeist, Naturgott, schwer zu fassen und nicht von unserer Welt. Debussy hat den Faun musikalisch eingefangen und eine Momentaufnahme eines Faunen-Nachmittages festgehalten. Dafür entwarf er eine entrückte, magische Stimmung, in der man niemals sicher sein kann, ob man noch wach ist oder schon träumt. So zerbrechlich wie diese traumhaften Klänge von Debussy sind auch die seines französischen Kollegen Camille Saint-Saëns, dessen frühem ersten Cellokonzert der Zauber des Anfangs innewohnt.

Ab 15.00 Uhr Basteln im Foyer

Empfohlen für Kinder ab 4 Jahren

Veranstalter
Kammerakademie Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg