Zum Archiv

2. Sinfoniekonzert

Sinfoniekonzerte
09.10.2021
Sa 19:30 Uhr / Großer Saal

Felix Klieser, Horn
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Jörg-Peter Weigle

Richard Strauss | »Tod und Verklärung« Tondichtung op. 24
Franz Strauss | Hornkonzert c-Moll op. 8
Johannes Brahms | Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90
 

Genialität, die keinerlei Schreibblockade kennt, robustes Selbstbewusstsein, Erfolg im Dauer-Abo und kommerzielles Geschick – von allem besaß Richard Strauss so reichlich, dass selbst ein Thomas Mann neidvoll erblasste. Das musikalische Talent hatte Richard von Vater Franz, einem überragenden Hornisten und Gelegenheitskomponisten, geerbt – und es beizeiten zu Gold gemacht (u.a. mit seiner frühreifen Tondichtung »Tod und Verklärung«, die man als Porträt des Künstlers als junger Mann lesen kann). Der selbstkritische sinfonische Spätstarter Johannes Brahms hingegen schlug sich eher auf die Seite melancholischer Mehrdeutigkeit. So auch in seiner 3. Sinfonie, deren dritter Satz Eingang in den Filmklassiker »Lieben Sie Brahms?« fand.

 

AKTUELLER CORONA-HINWEIS:

Das Konzert findet im Rahmen von Modellprojekten statt. Die Rahmenbedingungen sind »3 G« (geimpft – genesen – getestet), Vollbesetzung und das Tragen einer medizinischen Maske über den Zeitraum der gesamten Veranstaltung.

Die Projekte werden durchgeführt mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz, der Medizinischen Hochschule Brandenburg und der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Potsdam.

Im Rahmen der Konzerte finden Befragungen und Beobachtungen statt, aber keine Aufzeichnungen. Die statistischen Daten sind anonymisiert.

 

Herzlichen Dank an unseren Partner BLÜTENMEER POTSDAM für die Künstlersträuße.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH