Zum Archiv

Anouchka Hack

Debüt im Nikolaisaal
24.09.2019
Di 19:00 Uhr / Foyer

Anouchka Hack, Violoncello
Katharina Hack, Klavier

Béla Bartók | Rumänische Volkstänze
Robert Schumann | Adagio und Allegro op. 70
Ludwig van Beethoven | Sonate für Violoncello und Klavier C-Dur op. 102 Nr. 1
Richard Strauss | »Morgen« op. 27 Nr. 4 (Fassung für Violoncello und Klavier)
Astor Piazzolla | Le Grand Tango

Die 22-jährige Dortmunderin Anouchka Hack begeistert sowohl als Solistin als auch als Kammermusikerin mit Expressivität und der Klangschönheit ihres Bartolomeo-Tassini-Cellos von 1769. Gemeinsam mit ihrer Schwester, der Pianistin Katharina Hack, hat sie bereits eine beeindruckende Zahl von Konzerten gegeben, nun intensiviert sie auch ihre solistische Tätigkeit mit Orchester. Darüber hinaus liegt Anouchka Hack die Musikvermittlung besonders am Herzen; so gibt sie Themenkonzerte, auch in Schulen, sozialen Einrichtungen und für Geflüchtete.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: Das könnte Sie auch interessieren: