Arkadien

KAPmodern
14.01.2021
Do 20:00 Uhr / Foyer

KAPmodern Ensemble

Thomas Adès | Arcadiana op.12 (1994)
Iannis Xenakis | Dmaathen (1976)
Hans Abrahamsen | Liebeslied (2010)
Salvatore Sciarrino | Hermes (1984)
Jörg Widmann | Tränen der Musen (1993/1996)

Noch lange vor TripAdvisor war klar: Für Künstler war der karge und dünn besiedelte Landstrich Arkadien im Zentral-Peloponnes ein place-to-see-before-you-die. Über Jahrhunderte setzte der Ort kreative Kräfte frei. Wer nicht hinkam, träumte davon, im Ersatzparadies auf Erden künst-lerisch reife Früchte zu ernten. Wer dort war, tat’s kund wie Goethe: Et in Arcadia ego! Als alternatives Reiseziel steht Arkadien auch in der Moderne nach wie vor hoch im Kurs. Doch bei Widmann sind die Küsse der Musen Tränen geworden. Versunkene Erinnerungsstücke ziehen in Adès’ Arcadiana vorüber. Als Grieche kennt Xenakis die Gegend aus eigener Erfahrung, Sciarrinos Töne flirren wie sengende Hitze. So richtig schön wird es dann in Abrahamsens Liebeslied – möglicherweise doch erstmal nur one-way buchen!

Veranstalter: Kammerakademie Potsdam gGmbH