Zum Archiv

Cari Cari & Filmorchester Babelsberg

VERLEGT AUF 03.11.2021
17.09.2020
Do 20:00 Uhr / Großer Saal

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

zunächst möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie uns die Treue gehalten und die Verlegung des Konzerts von Cari Cari und dem Filmorchester Babelsberg auf den 17.09.2020 akzeptiert haben.

Wir haben buchstäblich bis heute versucht, die Veranstaltung zu halten und sie ggf. auch an einen anderen Ort, etwa die MBS-Arena, zu verlegen. Leider ist das nicht gelungen. Daher bleibt uns nichts anderes übrig, als das Konzert noch einmal zu verlegen, und zwar auf Mi., 03.11.2021 um 20 Uhr.

Ihre Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Sollten Sie dennoch eine Erstattung wünschen, räumen wir Ihnen diese Möglichkeit bis 30.11.2020 aus Kulanz ein.

Dazu nutzen Sie bitte das hinterlegte Formular, sofern Sie die Eintrittskarte bei uns in der Ticketgalerie, telefonisch oder über unsere Homepage gebucht haben. Abonnenten erhalten eine anteilige Erstattung. Bitte vergessen Sie nicht, die entsprechenden Eintrittskarten ebenfalls mitzuschicken.

Sollten Sie ihr Ticket an einer anderen Vorverkaufsstelle erworben haben, erfolgt ausschließlich darüber auch die Erstattung.  Sollte diese Vorverkaufsstelle geschlossen sein, wenden Sie sich bitte direkt an CTS Eventim:  https://www.eventim.de/helpcenter/ Über uns können Sie in diesem Fall leider keine Gutschrift erhalten.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis in dieser auch für uns außergewöhnlichen Situation und bitten um Nachricht für ggf. längere Bearbeitungszeiten.
Für Rückfragen stehen wir sehr gern unter 0331 28 888 28 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Nikolaisaal-Team


Cari Cari:
Stephanie Widmer, Gesang & Schlagzeug & Didgeridoo u.a.
Alexander Köck, Gesang & Gitarre

Deutsches Filmorchester Babelsberg
Potsdamer Männerchor (Einstudierung: Olga Kisseleva)
Leitung: Scott Lawton
Arrangements: Peter Hinderthür

Der Soundtrack für einen noch ungedrehten Tarantino-Film

Warum Stephanie Widmer und Alexander Köck vor ein paar Jahren beschlossen, gemeinsame Sache zu machen, ist schnell erzählt: Sie wollen in einem Film von Quentin Tarantino vorkommen. In der Tat klingt die Musik von Cari Cari nach großen cineastischen Ambitionen. Mit seinem Mix aus atmosphärischen Morricone-Western-Gitarrensounds, Indie, Blues, Country und Rock ist das österreichische DIY-Duo, 2018 vom »Rolling Stone« zum »Newcomer des Jahres« gekürt, inzwischen international steil durchgestartet und lässt auch ohne Leinwand jede Menge Bilder laufen. »Wir wollen, dass sich unsere Hörer wie bei Alice im Wunderland fühlen. Rein in den Kaninchenbau und in die Cari-Cari-Welt, wo andere Regeln gelten als in der Wirklichkeit.« Mister Tarantino, übernehmen Sie!

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: Das könnte Sie auch interessieren:

ERSATZTERMIN
04.04.2021

Die große Gala der Abenteuerfilmmusik

So 20:00 Uhr

Der Duft der wilden weiten Welt, eingefangen in grandiosen Filmmusiken