zur Übersicht

Chorsinfonisches Konzert Ludwig van Beethoven

Klassik
05.12.2021
So 17:00 Uhr / Großer Saal

Sinfonischer Chor der Singakademie Potsdam | Konzertchor Johanneskirche Schlachtensee | Hauptstadt-Sinfonieorchester | Preußisches Kammerorchester

Solisten:
Michelle Buck, Sopran | Karin Lasa, Alt | Stefan Heibach, Tenor | Sebastian Kroggel, Bass
Thomas Hennig, Leitung

L.v. Beethoven: Messe in C-Dur, Christus am Ölberge

Wir laden Sie ein, mit uns auf eine Reise durch die Welt der liturgischen Musik Beethovens zu kommen. Beethovens C-Dur-Messe ist eine frühe Messvertonung, die er im August des Jahres 1807 im Auftrag des Fürsten Nikolaus II. von Esterhazy fertig stellte. Zum Namenstag der Fürstin am 13. September1807 wurde sie uraufgeführt.  Die Komposition steht ganz in der Tradition klassischer Messen und sie lässt deutlich das direkte Vorbild seines Lehrers Haydn erkennen. Dennoch hebt sich die Handschrift Beethovens in der Art der Textbehandlung der liturgischen Vorlage von seinen Vorgängern ab und lässt den Erneuerer bereits erkennen.

Das klassische Oratorium im Kontext der Aufklärung, Christus am Ölberge, behandelt die biblische Geschichte in Gethsemane und die Gefangennahme Jesu, grenzt sich jedoch völlig von einer reinen Passionsmusik der musikalischen Tradition ab.

Beethovens geistliche Musik wurde immer wieder kontrovers thematisiert. da er eine sehr subjektive und wenig an inhaltlichen Traditionen der Kirche orientierte musikalische Sprache wählt. Diese Säkularisierung  ist eng verbunden mit den Ideen der Aufklärung, die seinem Werk immanent verbunden sind.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen: www.singakademie-potsdam.de

Veranstalter: Singakademie Potsdam e.V.