zur Übersicht

Christoph Sietzen

Debüt im Nikolaisaal
21.04.2020
Di 19:00 Uhr / Foyer

Christoph Sietzen, Schlagzeug

Joseph Schwantner | "Velocities" für Solo-Marimba
Astor Piazzolla | "Romantico II" (aus den "Cinco Piezas" für Gitarre; Bearbeitung für Marimba)
Christoph Sietzen | Snare Drum Improvisation
Johann Sebastian Bach | Lautensuite in e-Moll BWV 996 (Auszüge; Bearbeitung)
Iannis Xenakis | "Rebonds A und B" für Multipercussion

Der in Salzburg geborene Luxemburger Christoph Sietzen trommelte sich 2014 beim ARD-Musikwettbewerb in die Championsleague der jungen Schlagwerk-Elite. Derzeit erobert der vielseitig talentierte Musiker, der "nebenher" auch noch Kontrabass und Cembalo spielt, mit seiner enormen Virtuosität und ansteckenden Spielfreude die internationalen Podien im Sturm. In diesem Konzert stellt Christoph Sietzen sein Parade-Instrument, die Marimba, ins Zentrum. Dass er auch ganz anders kann, beweist er mit einer raffiniert-explosiven Improvisation auf der Snare Drum und dem Klassiker "Rebonds" von Iannis Xenakis, der mit gigantischen spieltechnischen Anforderungen nur so gespickt ist.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: Das könnte Sie auch interessieren:

Stars im Porträt
25.01.2020

Christian Brückner & Elbtonal Percussion

Sa 20:00 Uhr

"Moby Dick" – Herman Melvilles Klassiker in einer musikalischen Lesung