Die grosse Unbekannte

Digitales Konzert
05.02.2021
Fr 20:00 Uhr / Foyer

Wegen der unverändert hohen Corona-Infektionszahlen können bis mindestens 28. Februar 2021 keine Live-Konzerte bei uns im Nikolaisaal stattfinden.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Sie erhalten für die gekauften Karten das Geld zurück. Bitte nutzen Sie für die Rückabwicklung das hinterlegte Kartenformular.

Wir haben aber diesmal auch eine gute Nachricht für Sie: Im Rahmen von »Jetzt mit euch!« wird das Konzert zum interaktiven Austausch. Am 05. Februar um 20 Uhr wird das Konzert aus dem Großen Saal gestreamt, an dem sich das Publikum aktiv per Zoom-Konferenz beteiligen kann.

Anmeldung unter: regie@nikolaisaal.de

Rückabwicklung

<hr/>

Arno Lücker, Moderation und Klavier
Schagajegh Nosrati, Klavier
Christian Wagner, Bariton
Albrecht Selge, Gesprächsgast

Ludwig van Beethoven:
Liederzyklus »An die ferne Geliebte« op. 98
Andante favori F-Dur WoO 57
Sechs Variationen über »Ich denke dein« für Klavier zu vier Händen WoO 74 
Allegretto aus der 7. Sinfonie A-Dur op. 92 (Transkription für Klavier von Franz Liszt) u. a.

Nach dem Tod Ludwig van Beethovens am 26. März 1827 fand dessen erster Biograph Anton Schindler den sagenumwobenen »Brief an die unsterbliche Geliebte« in einer Schublade. An wen sich dieser Brief richtete, ist bis heute ungeklärt – und Gegenstand zahlreicher Spekulationen. Wir beteiligen uns an dem Rätselraten, führen Musik auf, die für in Frage kommende Widmungsträgerinnen geschrieben wurde, überprüfen den jeweiligen amourösen Gehalt der Musik – und diskutieren die Frage aller Fragen: Wer war die unsterbliche Geliebte Beethovens?

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH