Dota Kehr

AUSVERKAUFT
12.06.2020
Fr 20:00 Uhr / Foyer

Eine berührende Hommage an Mascha Kaléko

Dota Kehr, Gesang und Gitarre
Jan Rohrbach, E-Gitarre

Ihr neuestes Album widmet die Ex-»Kleingeldprinzessin« Dota Kehr einer lange Zeit nahezu vergessenen Dichterin: Mascha Kaléko (1907-1975), diese Schwester im Geiste eines Joachim Ringelnatz oder Erich Kästner, schuf ihre innige, bisweilen lakonisch-ironische, oft herzblut-beseelte Großstadtlyrik in den 1920er und 30er Jahren in Berlin, bevor sie als deutsche Jüdin nach New York emigrieren musste. Ihre zeitlos strahlende Dichtung verbindet sich an diesem Abend mit der feinen Liedkunst einer großen Songpoetin.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH