Zum Archiv

In der Fremde in der Heimat Musikschule

Klassik
31.05.2019
Fr 19:00 Uhr / Großer Saal

Es spielen das Sinfonieorchester des Johann-Joseph-Fux-Konservatoriums Graz und das Jugendsinfonieorchester der Städtischen Musikschule Potsdam

Sinfonieorchester des Johann Joseph Fux Konservatoriums Graz, Thomas Platzgummer
Jugendsinfonieorchester der Städtischen Musikschule Potsdam, Andreas Jerye

Solist: Gal Juvan (Violine)

Sinfonische Musik von Felix Mendelssohn-Barholdy, Edouard Lalo,  Karl Haidmeyer, Johann Strauß, George Gershwin, Sergei Prokofjew  u.a.

Das Sinfonieorchester des Johann Joseph Fux Konservatoriums Graz (Leitung Thomas Platzgummer) und das Jugendsinfonieorchester der Städtischem Musikschule Potsdam (Leitung Andreas Jerye) treffen sich zu einem gemeinsamen Konzert. Beide Orchester bestehen zum größten Teil aus Jugendlichen, die am Konservatorium Graz bzw. an der Städtischen Musikschule Potsdam ausgebildet werden. In der Fremde fanden Musiker aller Zeiten ihre Heimat in der Musik. Und Musik aus fremden Ländern war ihnen auch immer Heimat, denn die Sprache der Musik ist international. Die Musik in diesem Konzert stammt aus nahen und fernen Ländern. So erklingen unter anderem die Ouvertüre "Heimkehr aus der Fremde" von Felix Mendelssohn Bartholdy, die "Sinfonie Espagnole" von Edouard Lalo für Violine und Orchester, "Ein Amerikaner in Paris" von George Gershwin und der "Tanz der Ritter" von Sergei Prokofjew.

Veranstalter: Freundeskreis der Musikschule Potsdam e.V.