Ivo Pogorelich

Stars im Porträt
05.03.2022
Sa 20:00 Uhr / Großer Saal

Ivo Pogorelich, Klavier

Frédéric Chopin | Mazurkas op. 59 Nr. 1-3 / Sonate Nr. 3 h-Moll op. 58 / Fantasie f-Moll op. 49 / Berceuse Des-Dur op. 57 / Polonaise-Fantaisie As-Dur op. 61

Selten flogen die Fetzen innerhalb der Jury des Warschauer Chopin-Wettbewerbs derartig heftig wie im Jahr 1980. Auslöser war der Auftritt des damals 22jährigen Ivo Pogorelich. »Zu exzentrisch«, sagten die einen. »Ein Genie«, war Martha Argerich überzeugt – und verließ wutentbrannt die Jury, als ihr Favorit vor dem Finale ausschied. Über Nacht wurde Pogorelich so zum berühmten Verlierer, startete eine rasant verlaufende Weltkarriere und begeistert bzw. polarisiert bis heute mit aufregend radikalen Interpretationen, die niemanden kaltlassen. Sein Ruhm hat ihn jedoch vor allem Demut gelehrt: »Meine Arbeit ist sehr begrenzt. Ich bin ein Diener des Komponisten und nicht mehr.«

Ohrphon Portät mit Kai Luehrs-Kaiser

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH