»Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer«

Verlegt auf 23.12.2021
23.12.2020
Mi 16:00 Uhr / Großer Saal

Aufgrund der geltenden Verordnung im Zusammenhang mit Covid-19 können wir das Konzert leider nicht durchführen, das Konzert ist auf den 23.12.2021, 16:00 Uhr verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Sollten Sie den Ersatztermin nicht wahrnehmen können, nutzen Sie bitte das hinterlegte Kartenformular für die Rückabwicklung.

Rückabwicklung


Deutsches Filmorchester Babelsberg
Leitung: Gregor Mayrhofer
Moderation: Knut Elstermann

Deutschland 2018
Regie: Dennis Gansel 
Musik: Ralf Wengenmayr

»Das Land, in dem Lukas der Lokomotivführer lebte, war nur sehr klein.« Mit diesem berühmten ersten Satz aus Michael Endes vor 60 Jahren erschienenem Kinderbuch beginnt auch Dennis Gansels liebevolle »Jim Knopf«-Verfilmung,  für die weder Kosten noch Mühen gescheut wurden: Im Filmpark Babelsberg entstand nicht nur ganz Lummerland, sondern eine komplette Vulkanlandschaft. Gedreht wurde außerdem in Bayern und Kapstadt. Zum Kino-Erfolg trug neben der prominenten Besetzung nicht zuletzt die gefühlvoll-atmosphärische Musik Ralf Wengenmayrs bei, inklusive orchestraler Neufassung des Augsburger-Puppenkisten-Evergreens »Eine Insel mit zwei Bergen …«.

Das Konzert wird von dem Gebärdensprachinterpreten Jan Sell begleitet.

Empfohlen für  Kinder ab 6 Jahren

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH