Max Herre, Web Web & Filmorchester Babelsberg

Jazz@Nikolaisaal
26.03.2022
Sa 20:00 Uhr / Großer Saal

Max Herre, Gesang
Web Web:
Roberto di Gioia, Keyboards
Christian von Kaphengst, Bass
Peter Gall, Schlagzeug
Tony Lakatos, Saxofon
Deutsches Filmorchester Babelsberg
Leitung, Flöte und Arrangements: Magnus Lindgren

Ein Soul-Rap-Klassik-Jazz-Rundumschlag

Es muss vor ziemlich genau 30 Jahren gewesen sein, als sich Max Herre in den Jazz verliebte. »Schuld« daran waren eine Miles-Davis-Platte und Spike Lees Film »Mo’ Better Blues« mit Denzel Washington als Jazztrompeter. »Alles sehr hip, das fand ich gut«, erinnert sich Herre, der daraufhin die alten Flanell-Anzüge aus dem Schrank seines Vaters holte, sich auf dem Flohmarkt eine Posaune kaufte und unzählige Jazz-Konzerte besuchte. Bis heute ist der einstige »Freundeskreis«-Frontmann und Universalgelehrte des deutschen HipHop dem freien Lebensgefühl des Jazz verbunden geblieben. Gemeinsam mit dem Quartett Web Web, einer All-Star-Jazzband wie sie im Buche steht, und dem Filmorchester Babelsberg zelebriert er an diesem Abend mit einem Soul-Rap-Klassik-Jazz-Rundumschlag die musikalische Quadratur des Kreises.

Ersatztermin vom 20.11.2020
Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH