vorherige | nächste
zur Übersicht

Mozarts Große Messe


02.07.2022
Sa 19:00 Uhr / Großer Saal

Sinfonietta Potsdam, Orchester der Universität Potsdam
Campus Cantabile, Chor der Universität Potsdam
vocal-concertisten

Johanna Knauth, Sopran
Alice Lackner, Mezzo
Jan Kobow, Tenor
Matthias Jahrmärker, Bass

Kristian Commichau, Leitung

Mozarts Große Messe in c-Moll KV 427 »Die Unvollendete« und Sinfonie in g-Moll KV 183

Die Sinfonie Nr. 25 in g-Moll ist ein Werk aus Mozarts Sturm-und-Drang-Zeit. Der Siebzehnjährige weicht vom galanten, unterhaltsamen Stil voriger Kompositionen ab. Wie das unvollendete Ölgemälde »Mozart am Klavier« von Joseph Lange, so ist auch die Große Messe in c-Moll von Mozart nicht vollendet worden. Begonnen hat er die Komposition 25-jährig als Votivgabe für seine Frau Constanze, die er im gleichen Jahr geheiratet hatte. Sie sollte die Sopranarien in der Uraufführung singen. Doch schon ein Jahr später stirbt ihr erstes Kind und stürzt die gesamte Familie Mozart in Schwermut. In dieser Zeit setzte sich Mozart mit den Werken Bachs auseinander, die eine schöpferische Krise bei ihm auslösen. Alle diese Ereignisse fließen in die Musik der Messe mit ein. So gibt es neobarocke Teile a la Bach, schmerzhafte Klänge, aber auch wunderschöne Arien im italienischen Stil. Wahrscheinlich hat Mozart die Messe zu Lebzeiten nicht aufgeführt.

Veranstalter: Universität Potsdam