Musikstadt Weimar

Klassik am Sonntag
21.02.2021
So 11:00 Uhr / Großer Saal

Carl Petersson, Klavier
Brandenburger Symphoniker
Leitung: Peter Gülke
Moderation: Clemens Goldberg

Johann Sebastian Bach | Präludium b-Moll BWV 867 aus dem Wohltemperierten Klavier, bearbeitet für Orchester
Franz Liszt | Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur
Anna Amalia | Ouvertüre zum Singspiel »Erwin und Elmire«
Richard Strauss | »Don Juan« op. 20. Tondichtung nach Nikolaus Lenau

Abseits des touristischen Standardprogramms stößt man an vielen Ecken Weimars auf Spuren einer reichen Musiktradition. Hier verbrachte etwa der junge Bach einige Zeit als Organist und Konzertmeister der herzoglichen Kapelle. Der Weltbürger Franz Liszt erwählte Weimar zu seiner jahrzehntelangen Residenz – anders als Richard Strauss, der nur einen vergleichsweise kurzen Karrierestopp an der Ilm einlegte. Nicht zu vergessen die Weimarer Musen-Herzogin Anna Amalia! Das Manuskript ihres 1776 auf einen Goethetext geschriebenen Singspiels »Erwin und Elmire« konnte –  Glück im Unglück – beim Brand der nach ihr benannten weltberühmten Bibliothek 2004 gerettet werden.

HÖRHILFE für Träger von Hörgeräten: besseres Hören mit mobiler Induktionsschleife in allen »Klassik am Sonntag«-Konzerten.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH