New York, New York!

Ausverkauft
24.01.2021
So 16:00 Uhr / Großer Saal

Max Doehlemann Jazz Trio:
Max Doehlemann, Klavier & Arrangements
Martin Fonfara, Schlagzeug
Dirk Strakhof, Bass
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Emily Freeman Brown
Moderation: Clemens Goldberg

Georges Antheil | A Jazz Symphony
John Alden Carpenter | »Krazy Kat«. A Jazz Pantomime
George Gershwin | Lullaby für Streicher 
Max Doehlemann | »Manhattan Rhapsody« für Jazz-Trio und Orchester
Leonard Bernstein | Three Dance Variations aus dem Ballett »Fancy Free«
sowie Jazzstandards u.a. von Duke Ellington, Herbie Hancock und Paul Desmond, arrangiert für Jazztrio und Orchester

Konzert ohne Pause

(Coronabedingt musste das Programm geändert werden, so dass die ursprünglich angekündigte 1. Sinfonie von William Grant Still und die Ouvertüre zum Musical »Girl Crazy« von George Gershwin leider entfallen.)

Das Max Doehlemann Jazz Trio und das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt präsentieren in diesem Konzert US-amerikanische Jazz-Klassiker, in denen sich das New Yorker Lebensgefühl musikalisch mitreißend spiegelt. Mit Emily Freemann Brown steht eine Pionierin am Dirigierpult: Sie war die erste Frau, die an der renommierten Eastman School of Music den Doktorgrad im Orchesterdirigieren erwarb. Seitdem hat sie mit führenden Klangkörpern in Nordamerika und Europa zusammengearbeitet.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: Das könnte Sie auch interessieren:

Ausverkauft
21.02.2021

Musikstadt Weimar

So 16:00 Uhr

Hörvermittlung: OHRPHON-Audioguide
24.01.2021

Konzertgeflüster

So 14:30 Uhr

Eine Betriebsführung mit Audioguide parallel zu den Vorbereitungen von »Klassik am Sonntag«