zur Übersicht

Pariser Impressionen

Klassik am Sonntag
26.01.2020
So 16:00 Uhr / Großer Saal

Helene Dabringhaus, Flöte
Brandenburger Symphoniker
Leitung: Peter Gülke
Moderation: Clemens Goldberg

Jacques Ibert | Suite symphonique "Paris"
Jacques Ibert | Flötenkonzert
Francis Poulenc | "Les Biches" (Ballettsuite)
George Gershwin | Ein Amerikaner in Paris

Unter den zahllosen Künstlern, die zwischen den beiden Weltkriegen in Paris "ein Fest fürs Leben" feierten, finden sich auffallend viele amerikanische Namen. Als der 30jährige George Gershwin 1928 in der französischen Hauptstadt eintraf, war er zwar bereits eine Berühmtheit, doch er hoffte, bei den europäischen Komponisten-Koryphäen (Jacques Ibert, Maurice Ravel, Igor Strawinsky u.a.), denen er hier auf Schritt und Tritt begegnete, noch ein wenig in die Lehre gehen zu können. Weit gefehlt. Sie waren zu Recht der Meinung, diesem genialen Autodidakten nichts mehr beibringen zu können. Gershwin machte einfach das Beste draus, genoss eine herrliche Zeit in der Seine-Metropole und widmete ihr eine schlicht hinreißende musikalische Liebeserklärung.

HÖRHILFE für Träger von Hörgeräten: besseres Hören mit mobiler Induktionsschleife

NEU: Klassik am Sonntag Junior: Mitmach-Musiksession und Konzerterlebnis für Kinder ab 6 Jahren

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: Das könnte Sie auch interessieren:

Klassik am Sonntag
29.03.2020

Lauma Skride spielt Brahms

So 16:00 Uhr