Prager Perspektiven

Ausverkauft
28.03.2021
So 16:00 Uhr / Großer Saal

Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Jörg-Peter Weigle
Moderation: Clemens Goldberg

Bedřich Smetana | »Má vlast« (Mein Vaterland). Zyklus sinfonischer Dichtungen mit u.a. »Die Moldau«

Das Ritual gleicht einem Staatsakt: Alljährlich an Smetanas Todestag wird das Musikfestival »Prager Frühling« mit dem Zyklus »Mein Vaterland« eröffnet. Vielen gilt das sechsteilige Werk, aus dem es hierzulande lediglich »Die Moldau« ins Wunschkonzert-Repertoire geschafft hat, als die heimliche tschechische Nationalhymne. Es ist eine sinfonische Apotheose auf die alten Sagen, die Historie und Landschaft Böhmens, beginnend bei der legendären Burg »Vyšehrad« über »Die Moldau«, die Rache der Amazone »Šárka«, entlang von »Böhmens Hain und Flur« bis hin zur alten Hussitenstadt »Tábor« und dem mythischen Berg »Blanik«, in dem die tapferen Kämpfer ruhen, um dereinst wiederzukommen zum Ruhme des Vaterlandes …

HÖRHILFE für Träger von Hörgeräten: besseres Hören mit mobiler Induktionsschleife in allen »Klassik am Sonntag«-Konzerten.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: Das könnte Sie auch interessieren:

Klassik am Sonntag
28.03.2021

Prager Perspektiven

So 11:00 Uhr