Zum Archiv

Rabih Lahoud & Masaa

The Voice in Concert
15.10.2021
Fr 20:00 Uhr / Foyer

Masaa:  
Rabih Lahoud, Gesang   
Marcus Rust, Trompete  
Reentko Dirks, Doppelhals-Gitarre
Demian Kappenstein, Percussion

»Irade« – Die Kunst der raffinierten Grenzenlosigkeit

»Irade«, so der Titel des neuen Albums der vielfach preisgekrönten libanesisch-deutschen Jazzband Masaa um den Sänger und Komponisten Rabih Lahoud, bedeutet im Arabischen »Willenskraft«. Mit einer gehörigen Portion davon im Gepäck wagte er 2001 den Sprung von Beirut nach Deutschland, wo er sein Musikstudium fortsetzte und sich inzwischen als eine der charismatischsten Persönlichkeiten im Bereich der Weltmusik einen Namen gemacht hat. Mit Masaa, ausgezeichnet u.a. mit dem Deutschen Jazzpreis 2021 und seit kurzem mit Reentko Dirks an der Doppelhals-Gitarre unterwegs, entwirft Rabih Lahoud ein raffinierte musikalisches Mosaik, in dem sich Einflüsse aus Klassik, traditioneller arabischer Musik, Pop und Jazz zu einem geheimnisvoll schillernden Sound verbinden.

Eine Konzertreihe in Kooperation mit rbbKultur:
Die Sendung »The Voice« – donnerstags um 23.00 Uhr im Radio auf UKW 92.4

Die Konzerte im Nikolaisaal werden live präsentiert von den »The Voice«-Moderatorinnen Susanne Papawassiliu und Ortrun Schütz

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH