Romeo und Julia

Klassik am Sonntag
27.03.2022
So 16:00 Uhr / Großer Saal

Matvey Demin, Flöte
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Jörg-Peter Weigle
Moderation: Clemens Goldberg

Frederick Delius | »Der Gang zum Paradiesgarten« aus der Oper »Romeo und Julia auf dem Dorfe«
Jean Françaix | Flötenkonzert
Sergej Prokofjew | »Romeo und Julia«-Suite (Auszüge)

Eine junge Liebe, die von erbitterten dynastischen Grabenkämpfen bedroht wird und am Ende nur im Tod Erfüllung finden kann: Das ist der Stoff, aus dem Shakespeares berühmtestes Drama gemacht ist – inklusive kaum noch zu zählender »Romeo und Julia«-Adaptionen. Gottfried Keller etwa erzählt in seiner Novelle »Romeo und Julia auf dem Dorfe« (1855) die Geschichte einer ländlichen Familienfehde, die für Sali und Vrenchen so tragisch endet wie bei Shakespeares adligen Vorbildern aus Verona – und inspirierte den britischen Komponisten Frederick Delius zu einer 1907 in Berlin uraufgeführten Oper. Eine echte Rarität – im Gegensatz zu Prokofjews mitreißender Ballettmusik, die inzwischen auch Film- und Popgeschichte geschrieben hat.

Herzlichen Dank an unseren Partner BLÜTENMEER POTSDAM für die Künstlersträuße.

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH