Saisoneröffnung Wunschkonzert zum 20.

Saisonauftakt: 20 Jahre Nikolaisaal!
04.09.2020
Fr 19:30 Uhr / Großer Saal

Jörg Widmann, Klarinette (Artist in Residence)
Antje Weithaas, Violine und Leitung 
Kammerakademie Potsdam

Wolfgang Amadeus Mozart | Sinfonie Nr.31 D-Dur KV 297 (»Pariser Sinfonie«)
Jörg Widman | Fantasie für Klarinette solo
Ludwig van Beethoven | Konzert für Violine und Orchester D-Dur op.61

Die Kammerakademie Potsdam, das Orchester der Landeshauptstadt, gratuliert dem Nikolaisaal zu seinem Jubiläum und schenkt ihm und dem Publikum ein ganz besonderes Konzert, in dem sie der Geschichte dieses historischen Potsdamer Ortes einen musikalischen Rahmen gibt. Gemeinsam mit ihrem Artist in Residence Jörg Widmann und der Potsdamer Geigerin Antje Weithaas nähert sie sich mit Werken von Beethoven und Mozart den Anfängen des Nikolaisaals als Wohngebäude im 18./19. Jahrhundert. Beethovens Violinkonzert D-Dur stammt aus dem Jahr 1806 und entwickelte sich im Laufe der Zeit zum Vorbild seiner Gattung. Bis heute gilt es als anspruchsvoller Prüfstein für alle ViolinvirtuosInnen. Seine »Pariser Sinfonie« komponierte Mozart 1778 – während seiner ersten großen Reise ohne Begleitung des Vaters Leopold – mit dem großen Wunsch, das Pariser Publikum zu begeistern: Ein Werk für Szenen-Applaus, mit Pariser Verve, genau passend zu diesem Glückwunschkonzert.
Die Fantasie für Klarinette Solo, eine Eigenkomposition des Universalmusikers Jörg Widmann, schlägt die Brücke zur Gegenwart. Sie entstand 1993, in dem Jahr, als anlässlich der 1000-Jahr-Feier Potsdams erstmals wieder Konzerte auf dem Gelände des verfallenen Nikolaisaals stattfanden.

Mit freundlicher Unterstützung der Potsdamer Neueste Nachrichten

Veranstalter: Kammerakademie Potsdam gGmbH