Valer Sabadus & Spark

Verlegt auf 19.03.2022
10.04.2021
Sa 20:00 Uhr / Großer Saal

Wir brauchen leider noch weiter Geduld, bis wir wieder gemeinsam Veranstaltungen im Nikolaisaal erleben können, und zwar bis mindestens 18. April 2021.

Das Konzert ist auf den 19. März 2022 verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Sollten Sie den Ersatztermin nicht wahrnehmen können oder wollen nutzen Sie bitte das hinterlegte Kartenformular für die Rückabwicklung.

Rückabwicklung


Valer Sabadus, Countertenor

SPARK, die klassische Band:
Andrea Ritter, Blockflöte  
Daniel Koschitzki, Blockflöte & Melodica
Stefan Balazsovics, Violine & Viola  
Victor Plumettaz, Violoncello  
Christian Fritz, Klavier

»Closer to Paradise« – Ein wildromantischer Streifzug zwischen Traum und Wirklichkeit mit Musik von Händel bis Rammstein

Seine Stimme mit dem Wort »paradiesisch« zu umschreiben, ist schlicht untertrieben. Der junge Countertenor Valer Sabadus singt einfach in einer  überirdischen Liga! Dass er jenseits des Barockrepertoires auch offen für  musikalisches Neuland ist, zeigt das Programm »Closer to Paradise« mit  der klassischen Band SPARK. »Es geht uns um die Sehnsucht nach einer besseren Welt, um ein rauschhaftes Verschmelzen zwischen dem Ich und der Natur, Melos und Melancholie.« Lässig und unerschrocken werden dabei Stile gemixt, Genregrenzen gesprengt, Klassiker in einen frischen Kontext gestellt – und damit leidenschaftlich die Vision eines musikalischen Paradieses beschworen, in dem es alles andere als langweilig zugeht.

OHRPHON-Porträt mit Arno Lücker

Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH