Filtern nach

Der »Musik-Kanal« des Nikolaisaals

Mehr als 20 Live-Mitschnitte der »ECHT JETZT?!»-Konzertreihe sind bis zum Saisonstart an den Bänken des Stadtkanals per QR-Code abrufbar


Spiel’s noch mal … Diesen Wunsch mögen in den letzten drei Wochen viele Gäste der Sommerkonzertserie »ECHT JETZT?!« im Nikolaisaal-Foyer empfunden haben – so überwältigend-intensiv war das Live-Erlebnis für einen Großteil des konzertentwöhnten Publikums. Vom 12. Juni bis 5. Juli gingen insgesamt 26 Konzerte über die Bühne – von Klassik bis Jazz, vom Liedermacher-Pop bis Blues & Soul, vom Filmlivekonzert bis Weltmusik, vom Familien-Sonntagskonzert bis zur Musik-Comedy reichte das Spektrum des hochkarätig besetzten Programms, das durchweg auf begeisterte Resonanz stieß.

Eine besondere Gelegenheit zum Nach- bzw. Wiederhören fast aller »ECHT JETZT?!«-Konzerte bietet nun der neue »Musik-Kanal des Nikolaisaals« in der Yorckstraße: Bis Anfang September erwartet Flaneure und Musikfreunde an jeder der mit einem QR-Code versehenen 20 Sitzbänke entlang des historischen Stadtkanals ein anderes Konzert. Und so einfach geht’s: Smartphone zücken, QR-Code scannen und den Video-Konzertmitschnitt genießen: von Dota Kehrs feinen Songperlen   in der Mittagspause über atmosphärischen Jazz mit dem Tingvall Trio  nach Feierabend bis hin zu Avi Avitals zarten Mandolinenklängen im Mondschein.

Für Familien mit Kleinkindern wurden am Spielplatz Ecke Yorck-/Dortustraße ausgewählte Sitzbänke mit einem QR-Code präpariert und laden so zum gemeinsamen Miterleben von drei unterschiedlichen Familienkonzerten der »ECHT JETZT?!«-Reihe ein – u.a. einer liebevollen »Pu der Bär«-Adaption mit dem Flötenduo Henrike Wassermeyer & Liam Mallett.

Bis nach der Sommerpause dann endlich wieder »echte« Konzerte im Nikolaisaal erklingen, wird das Haus in den nächsten Wochen für den Saisonstart und die Feierlichkeiten zum 20. Jubiläum vom 4. bis 6. September auf Vordermann gebracht. Auch wenn bis dahin die Tore verschlossen sein werden – ein QR-Code am Haupteingang ermöglicht jederzeit einen virtuellen 360°-Rundgang durch die Räume des Konzerthauses.