Zum Archiv

Blick Bassy

Fr 15 Mär 2019 20:00 Uhr

Foyer | The Voice in Concert „1958“ – Das neue Album des Kameruner Liedermachers

Blick Bassy, guitar & lead vocal
Clément Petit, cello & backing vocal
Johan Blanc, trombone & keyboard & backing vocal
Arno de Casanove, trompette & keyboard & backing vocal

Der aus Kamerun stammende Blick Bassy ist mit den traditionellen Zeremonien des Regenwaldes, aber auch mit Soul und Afropop aufgewachsen. In seiner Wahlheimat Frankreich hat der SingerSongwriter mit der hellen samtenen (an Lokua Kanza erinnernden) Stimme zu einer fantasiereichen Kammermusik der Zwischentöne gefunden, die mit Gesang, Gitarre, Cello und Posaune mal Country, Blues und Old Time Jazz, dann wieder Klassik, Bossa oder traditionelle westafrikanische Musik streift. „Eigentlich braucht es nur sehr wenig", sagt Blick Bassy, der einer Zeit der „Informationen in Endlosschleife“ etwas ganz Pures entgegensetzen möchte: eine eindringliche Stimme und starke Emotionen.
Blick Bassys Anfang März 2019 erscheinendes Album 1958 hat einen politischen, ernsten Hintergrund: Im Jahr 1958 wurde der Unabhängigkeitskämpfer Ruben Um Nyobé von französischen Kolonialtruppen in Kamerun erschossen – sein Name durfte bis vor kurzem in der Öffentlichkeit in Kamerun nicht genannt werden, sonst drohte eine Anklage samt Gefängnisstrafe. An ihn will das neue Album erinnern: Blick Bassy zieht dabei einen Bogen zur Jetztzeit, indem verschiedene Stücke über das Kamerun von heute erzählen.

 

Veranstalter
Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Ein Unternehmen der Landeshauptstadt Potsdam, gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg