12.11.2022
Sa 19.30 Uhr
Sinfoniekonzerte
Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH
€ 39 | 33 | 28 | 22 | 11*

*Hörplätze

Ticket Hotline
0331 28 888 28

3. Sinfoniekonzert

Polina Tarasenko, Posaune (Debüt-Künstlerin des Nikolaisaals)
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Jörg-Peter Weigle

Sergej Rachmaninow | »Die Toteninsel« Sinfonische Dichtung op. 29
Elizabeth Raum | »Olmütz« Concerto für Altposaune und Orchester
Samuel Adler | A Short Symphony
Paul Hindemith | Sinfonie »Mathis der Maler«

Eine zypressenbestandene Felseninsel im Meer ist das Ziel des einsamen Kahns; an Bord: eine stehende verhüllte Figur, ein Ruderer und ein weißer Sarg. Arnold Böcklins berühmte »Toteninsel« beschwört die Atmosphäre unheimlicher Lautlosigkeit im Übergang vom Dies- ins Jenseits. Ein Faszinosum für Sergej Rachmaninow, der den fünf Versionen dieses ikonischen Bildes eine klingende sechste hinzufügte. Der ausdrucksstarke Isenheimer Altar des Renaissancemalers Matthias Grünewald, der Paul Hindemith zu seiner Sinfonie »Mathis der Maler« inspirierte, führt hingegen in jene Gefilde, wo die Engel musizieren. Nahezu überirdische solistische Fähigkeiten sind in Elizabeth Raums »Olmütz« Concerto gefragt, mit dem sich die junge ukrainische Posaunistin Polina Tarasenko aus unserem Debütprogramm verabschiedet.