22.04.2023
Sa 19.30 Uhr / Großer Saal
Sinfoniekonzerte
Veranstalter: Kammerakademie Potsdam gGmbH
€ 39 | 33 | 28 | 22 | 11*

*Hörplätze

Ticket Hotline
0331 28 888 28

8. Sinfoniekonzert

Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello
Kammerakademie Potsdam
Leitung: Holly Hyun Choe

Michail Glinka | »Kamarinskaya«
Dmitri Schostakowitsch | Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107
Elena Firsova | Intermezzo, Auftragswerk der Kammerakademie Potsdam (UA)
Robert Schumann | Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120

»Es ist dies wieder ein Werk aus tiefster Seele geschaffen«, schrieb Clara Schumann über die Vierte Sinfonie ihres Mannes Robert Schumann, die er zeitweise als »Sinfonische Phantasie« kennzeichnete. »Musik ist meine Seele«, sagte auch der russische Komponist Michail Glinka, ein Zeitgenosse von Schumann, der mit seiner Orchesterphantasie »Kamarinskaya« einen Grundstein für die russische sinfonische Musik legte. Es verwundert also nicht, dass Glinkas Einfluss bis in die Musik von Schostakowitsch hörbar bleibt. Holly Hyun Choe, eine der großen Hoffnungsträgerinnen am Dirigentinnenpult, und Marie-Elisabeth Hecker, deren Cellospiel eine berührende Selbstverständlichkeit ausstrahlt, geben an diesem Abend ihr Debüt bei der KAP.