30.10.2022
So 17:00 Uhr / Großer Saal
Klassik
Veranstalter: Singakademie Potsdam e.V.
€ 24 | 19 | 15 | 10

Ticket Hotline
0331 28 888 28

Joseph Haydn »Die Schöpfung«, Thomas Hennig, »Ein Sündenfall«

Joseph Haydns Ausnahme-Oratorium - ein Loblied auf die Erschaffung unserer Erde - und ein musikalischer Kontrapunkt

Sinfonischer Chor der Singakademie Potsdam e.V. und Gäste
Neues Kammerorchester Potsdam
Georgia Tryfona, Sopran
Gundula Hintz, Alt
Sebastian Köchig, Tenor
Axel Scheidig, Bass
Nils Jensen, Leitung

Joseph Haydn »Die Schöpfung«, Thomas Hennig, »Ein Sündenfall« (Teilaufführung)

Joseph Haydns bekanntes Oratorium – sein Loblied auf die Erschaffung der Welt, wie sie im biblischen Buch Genesis erzählt wird – begeistert mit seiner wundervollen Musik seit seiner Uraufführung 1799 die Zuhörer.

Von der eigentlichen Schöpfungsgeschichte, wie aus dem Nichts eine mit Pflanzen und Tieren bevölkerte Erde entsteht, erzählen die ersten beiden Teile. Im dritten Teil wird der Mensch als Krone der Schöpfung verherrlicht. Voll jubelnder Freude ist der Bericht von der Dankbarkeit der Menschen für das Wunderwerk Gottes. Haydn beendet sein Werk vor dem späteren Sündenfall, denn es geht ihm nicht um das verlorene Paradies, sondern um das Wunder der Schöpfung.

Heute - über 200 Jahre nach der Entstehung des Werkes – sollte uns dieser große Lobgesang auch nachdenklich machen. Es drängen sich Fragen auf. Trägt nicht der Mensch, selbst Teil der Schöpfung, eine große Verantwortung für seinen Lebensraum, für unsere Welt? Hat er nicht die Pflicht, dieser Verantwortung gerecht zu werden? All das verlangt konsequenterweise nach einer musikalischen Ergänzung und einem Kontrapunkt zu der Aufführung des Oratoriums von Haydn. Die neue Komposition »Ein Sündenfall« von Thomas Hennig, die in Teilen erklingt, stellt sich dieser Aufgabe.

Weitere Informationen: www.singakademie-potsdam.de