01.01.2022
Sa 17:00 Uhr / Großer Saal
Feiertagskonzerte
Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH

Neujahrskonzert: Liebe und Wahnsinn

Simon Höfele, Trompete
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung und Moderation: Ernst Theis

Paul Lincke | Ouvertüre zur Operette „Lysistrata“                                                              
Jean-Baptiste Arban | Variationen über „Norma“ von Vincenzo Bellini
Aram Chatschaturjan | "Gayaneh"-Suite Nr. 2                                                             
Alexander Arutjunian | Konzert für Trompete
Aram Chatschaturjan | Säbeltanz aus dem Ballett "Gayaneh"
Manuel de Falla | Ritueller Feuertanz aus „El amor brujo“
Georges Bizet | "Carmen"-Suite
Josef Strauss | "Brennende Liebe", Polka Mazur op. 129
u.a.

Willkommen in der Arena der Leidenschaften, wo die Liebe unbarmherzig ihren Tribut fordert. Hand aufs Herz: Wie langweilig ginge es doch auf den Musiktheater- und Ballett-Bühnen ohne Carmen und Don José, Norma und Pollione und all die unzähligen Paare mit ähnlich kompliziertem Beziehungsstatus zu! Je unmöglicher und aussichtsloser die Affäre, desto aufregender die Musik. Wo Worte versagen, hat ihre Stunde geschlagen, und ihre Wahrheiten zielen mitten ins Herz. Dirigent und Moderator Ernst Theis, der Trompeter Simon Höfele sowie das Brandenburgische Staatsorchester lassen es in diesem Neujahrskonzert so richtig knistern. Wahnsinn!