26.03.2023
So 16.00 Uhr / Großer Saal
Klassik am Sonntag
Veranstalter: Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam gGmbH
€ 30 | 25 | 20 | 13 | 11*

*Hörplätze

Ticket Hotline
0331 28 888 28

New York, New York!

Max Doehlemann Jazz Trio: Max Doehlemann, Klavier & Arrangements
Martin Fonfara, Schlagzeug
Dirk Strakhof, Bass
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Leitung: Emily Freeman-Brown
 

George Antheil | A Jazz Symphony            
William Grant Still | Sinfonie Nr. 1 »Afro-American Symphony«
George Gershwin | Ouvertüre zum Musical »Girl Crazy«    
Max Doehlemann | »Manhattan Rhapsody« für Jazz-Trio und Orchester
Leonard Bernstein | Three Dance Variations aus dem Ballett »Fancy Free«
sowie Jazzstandards von Cole Porter, Duke Ellington u. a.

Es war ein historischer Moment, als die New Yorker Philharmoniker 1935 die 1. Sinfonie von William Grant Still aus der Taufe hoben – noch nie zuvor hatte ein führendes Orchester das Werk eines Afroamerikaners gespielt! Hierzulande ist Still (1895–1978) als musikalischer Pionier der Neuen Welt erst noch zu entdecken. Vom Bruch mit strengen Genrecodes sind auch die übrigen Werke dieses jazzigen New-York-Programms geprägt: Echte Großstadtmusik – crazy, melancholisch, frech und voll unendlicher Möglichkeiten.